Aktuelles


Wichtige Besucherinformation!

Liebe Bifora-Freunde,
Ab dem 02.03.2022 haben wir wieder regelmäßig jeden Mittwoch und Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Für den Museumsbesuch gelten die Vorschriften der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.

Aktuell ist Folgendes zu beachten:
• Es gilt die 3G-Regelung.
• Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.
• Es gilt die Maskenpflicht.
• Besucherinnen und Besucher sind angehalten, einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu weiteren Besucher*innen und Mitarbeiter*innen einzuhalten.
• Die Aufenthaltsdauer im Museum ist während der Öffnungszeiten unbegrenzt.

Wir freuen uns schon sehr darauf, Sie wieder in unserem Museum begrüßen zu können.
Bleiben Sie gesund!

Kaliber 120 - Fertigung neuer Teile im Design der damaligen Zeit

Wenn auch die Uhrenmarke Bifora etwas in Vergessenheit geraten ist, gibt es unter den Uhrensammlern doch einen klingenden Namen.
Es ist das Uhrwerk Kaliber 120 aus den Jahren 1955 bis 1968. Dieses Uhrwerk ist die Grundlage für die Bifora „Unima“ und auch den Bifora „Unima Chronometer“.
Die Jahre machen sich natürlich auch bei diesen Uhren im Verschleiß bemerkbar. Besonders betroffen sind das Gehäuse und das Zifferblatt.
Die Uhrwerke sind in ihrer Konstruktion so ideal, das sie noch einmal so alt werden können.
Deshalb hat sich der Bifora Freundeskreis e.V. entschlossen, für diese Verschleißteile, neue Teile im Design der damaligen Zeit anzufertigen.

Details erfahren Sie unter 07171/63987


Die Uhr des Monats