Aktuelles
über den Verein

Unendlich pünktlich mit einer Bifora Uhr

Zur Remstal Gartenschau 2019 wird der BIFORA Freundeskreis eine Armbanduhr als limitierte Sonderedtion auflegen.
Auf Initiative des BIFORA Freundeskreises kam es zur Zusammenarbeit mit der HfG Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, die sich in der Folge 
auf unterschiedlichen Ebenen mit der interessanten Aufgabenstellung auseinandersetzte.

Im Rahmen eines fächerübergreifenden Studienprojekts erarbeiteten Studierende im Grundstudium alternative Entwürfe zu einer Armbanduhr.
Die gestalterische Auseinandersetzung ermöglichte den 
Studierenden umfassende Einblicke in traditionelle wie zeitgemäße Vorgehensweisen, sowie der konkreten Erfahrung in unterschiedlichen Phasen des Entwurfsprozesses. 
Die Arbeitsergebnisse wurden im Rahmen der Semesterausstellung der Öffentlichkeit präsentiert. 

Für die nun geplante Armbanduhr zur Remstal Gartenschau 2019
entwerfen Prof. Günther Biste und Prof. Gerhard Reichert der HfG Gehäuse und Ziffernblatt in Abstimmung mit Götz Schweitzer und
Rolf Reichert vom BIFORA Freundeskreis e.V. 
Für das Uhrwerk wurde ein Bifora Handaufzug Kaliber115 NOS (aus den 90er Jahren) aufwendig revidiert, veredelt und vergoldet. Ein Edelstahlgehäuse, kratzfestes Saphirglas und ein Glasboden mit Blick auf das Uhrwerk sind weitere hochwertige Eigenschaften, die in die Entwicklung der Uhr mit einfließen.
In zahlreichen Absprachen entwickeln die beiden Entwerfer eine funktionale Gestaltung, die sich mit ihrer klaren, reduzierten Formensprache an den Gestaltungsprinzipien der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd orientiert.                   

Erlkönig

Das Kooperationsprojekt des Bifora Freundeskreises e.V. und der Hochschule für Gestaltung verweist dabei bewusst auf die Industriegeschichte der Gold- und Silberstadt Schwäbisch Gmünd und repräsentiert dabei aktuell den gestalterischen Anspruch bei der gemeinsamen Entwicklung eines hochwertigen Produkts.

Um den Kooperationsgedanken weiter zu führen und auch Außenstehende an dem Projekt zu beteiligen wurde ein Finanzierungsplan entwickelt. 
Alle Interessierten können sich, zur Finanzierung des Projektes mit einem Betrag nach Wahl einbringen.
Dafür wird der derzeitige Design-Entwicklungsstand aufgezeigt.
Als Anreiz für eine Einlage der auf 200 Uhren limitierten Auflage erfolgt eine einmalige Zinszahlung. 
Ab einer Verkaufsstückzahl von 150 Uhren 5%.
Werden alle 200 Uhren verkauft erhöht sich die Zahlung auf 10%.
Die Rückzahlung erfolgt im Dezember 2019. 
Der Bifora-Freundeskreis e.V. freut sich auf eine rege Beteiligung.


Kontakt unter 07171/63987 und Mail goetzschweitzer@t-online.de